Die Top-Nachrichten aus der Automobil- und Tuningbranche auf My-Bavaria – dem Bayern-Magazin:

Continental wird Hauptpartner der Tour de France 2019

18.2.2019. Wenn die diesjährige Tour de France am 6. Juli mit dem Grand Départ in Brüssel startet, beginnt für Continental das erste Jahr als einer der fünf Hauptpartner der Tour − gemeinsam mit LCL, E.Leclerc, Krys und Skoda. Alle Partner genießen eine erweiterte Präsenz bei der Ehrung der Etappensieger.

„Sponsor der Tour de France zu sein passt perfekt zu unseren Produkten und Unternehmenswerten“, sagt Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Reifen. „Nach einem Jahr als „kleiner“ Partner und offizieller Reifensponsor nun eine größere Rolle beim wichtigsten Radrennen der Welt zu spielen, freut uns sehr. Als Etappensieg-Partner erhöhen wir so die Sichtbarkeit für unsere Hochleistungsreifen, die für Sicherheit auf der Straße stehen und unsere Gewinnermentalität symbolisieren.“

Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France, ergänzt: „Die Freude der Fahrer, auf das Treppchen zu kommen, ist Tag für Tag ein Höhepunkt der Tour de France. Egal ob als wiederholter Sieger oder zum ersten und einzigen Mal in seiner Laufbahn, wenn ein Fahrer beim Queren der Ziellinie seine Arme hochreißt, erlebt er einen der wichtigsten Momente in seinem Leben. Continental verbindet sein Image mit diesen Emotionen, die für extreme Leistung und Wettbewerb auf höchstem Niveau stehen. Die Champions der Tour von Brüssel nach Paris über St. Etienne, den Tourmalet oder Nimes sehen sich selbst als Teil dieser Herausforderung nach Höchstleistung, die Continental verkörpert.“

WERBUNG:

In diesem Jahr werden sechs World Tour Teams – Sky, FDJ, Movistar, Bahrain-Merida, Katusha-Alpecin und Sunweb – das Rennen auf Competition Pro LTD Reifen von Continental bestreiten. Dieser Hightech-Rennradreifen wurde im Continental-Reifenwerk im hessischen Korbach entwickelt und wird dort in Handarbeit hergestellt. Continental stattet außerdem die offiziellen Tour-Fahrzeuge mit dem aktuellen Pkw-Reifen von Continental, dem PremiumContact 6, der im französischen Sarreguemines hergestellt wird, aus. Damit ist die Tour de France auf der Reifenseite auch eine französisch-deutsche Erfolgsgeschichte.

Als einer der fünf Hauptpartner der Veranstaltung genießt Continental eine erhöhte Sichtbarkeit bei der Tour. Das Continental-Logo erscheint sowohl auf dem Bogen oberhalb der Ziellinie als auch auf dem Bogen der so genannten Flamme Rouge, einen Kilometer vor Zielankunft. Dazu überreicht nach jeder Etappe ein Vertreter von Continental die Trophäe an den Etappensieger.

Continental nutzt seine Partnerschaft mit der Tour de France auch, um über die Vision Zero, eine Welt ohne Verkehrsopfer und Unfälle, zu informieren. Dazu will der Reifenhersteller auch in diesem Jahr die Aufmerksamkeit der Rennen nutzen, um zu mehr partnerschaftlichem Verhalten und zur Rücksichtnahme zwischen Auto- und Fahrradfahrern mit der „1,5 Meter-Abstand-Kampagne“ aufzurufen. Außerdem gibt Continental den Radrenn-Fans auf seiner Homepage Tipps für die sichere An- und Abreise zu den Tour de France-Strecken. Darüber hinaus wird der Reifenhersteller, kostenlose Reifenchecks für Fahrzeuge, die entlang der Strecke parken, anbieten bevor der Tross der Sportler vorbeirauscht. Beim Rennen selbst werden erstmals gefährliche Kurven für Teilnehmer und Fahrer der Begleitfahrzeuge mit Warnschildern in leuchtendem Continental-Gelb gekennzeichnet.

Die lange Tradition der Reifenherstellung bei Continental beginnt 1892 mit den ersten luftgefüllten „Pneumatics“ Fahrradreifen, gefolgt 1898 vom ersten Automobilreifen. Damit ist Continental der Reifenhersteller in Deutschland mit der längsten Tradition. Heute ist das Unternehmen bestrebt, seine Zweirad- und Pkw-Reifen durch die Nutzung der gleichen Technologien weiter zu entwickeln. So liefert die Black Chili-Mischung hohe Haftung sowohl in Fahrradreifen von Continental als auch in den Hochleistungs-Pkw-Reifen des Reifenherstellers aus Hannover.

Continental wird Hauptpartner der Tour de France 2019

Continental wird Hauptpartner der Tour de France 2019 (Foto: Continental AG)


Mehr Auto-Nachrichten

Verkehrserziehungsprogramm „Aufgepasst mit ADACUS“

18.2.2019 München. Das ADAC Verkehrserziehungsprogramm „Aufgepasst mit ADACUS“ ist zum 1. Januar von der ADAC Stiftung übernommen worden.

Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung: „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren, ist auch schon für die jüngsten Verkehrsteilnehmer lebenswichtig.… Weiterlesen

Formel E: Lucas di Grassi siegt in Mexiko

17.2.2019. Hattrick für Audi: Zum dritten Mal in Folge hat das Team Audi Sport ABT Schaeffler den E-Prix in Mexiko-Stadt gewonnen. Vor voll besetzten Tribünen im Autódromo Hermanos Rodríguez sicherte sich Audi-Pilot Lucas di Grassi in einem spektakulären Fotofinish in letzter Sekunde mit einem atemberaubenden Manöver seinen neunten Sieg in der Formel E.… Weiterlesen

1. Symposium der Volkswagen Konzern Komponente

16.2.2019. Antriebsgelenkwellen für alle neuen Volkswagen Elektrofahrzeuge in Europa, 3D-Druckverfahren und innovative Technologien in der Fertigung, effiziente Zusammenarbeit innerhalb der neuen Marke Konzern Komponente:

Das Fahrwerk Wolfsburg präsentierte sich auf dem 1.… Weiterlesen

Formel E 2019: Aktuelles und Buntes aus Mexiko

16.2.2019. Beim mexikanischen Volkssport Charreada haben sich die beiden Audi-Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi auf den E-Prix in Mexiko-Stadt (Start heute, Samstag um 16 Uhr Ortszeit/23 Uhr MEZ, live auf Eurosport und im ZDF-Livestream) eingestimmt.… Weiterlesen

Auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren

15.2.2019 Stuttgart. Nachhaltigkeit ist eines der Grundprinzipien der Unternehmensstrategie der Daimler AG und zugleich ein Maßstab für deren unternehmerischen Erfolg. Das Engagement betrifft nicht nur die Produkte, sondern den gesamten Wertschöpfungsprozess.… Weiterlesen

Volkswagen ID. wird Vorreiter für nachhaltige Mobilität

15.2.2019. Volkswagen bekennt sich zu den Pariser Klimazielen und stellt mit seiner Elektro-Offensive die Weichen für eine nachhaltige Mobilität. Eine Vorreiterrolle übernimmt der neue ID., dessen Produktion Ende des Jahres in Zwickau startet:

Als erstes Elektroauto des Konzerns wird er über die gesamte Lebensdauer bilanziell CO2-neutral sein, wenn der Kunde konsequent Grünstrom lädt.… Weiterlesen