„Ein Jahr am Kirchsee“ 13.2.2017

13. Februar 2017
20:15

„Ein Jahr am Kirchsee“ am Montag, 13.2.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Produziert: Deutschland, 2017

Autor:
Andrea Rüthlein

Der Kirchsee – Einheimische lieben den flachen Moorsee, der vielleicht einen Kilometer lang und 300 Meter breit ist.

WERBUNG:

Wie eine schwarze Perle liegt er mitten in einer urtümlichen Moorlandschaft, die sich nach der letzten Eiszeit bildete. Damals war eine mächtige Gletscherzunge bis zu seinem Nordufer vorgestoßen, an dem heute ein paar einfache Häuser stehen.

Sogar Baden ist im Naturschutzgebiet an einigen Stellen erlaubt. Das Moor im Süden vom See ist dagegen streng geschützt, dort herrscht das ganze Jahr über Betretungsverbot mit empfindlichen Strafen.

Der Naturfilmer Thomas Dammer jedoch darf sich ein Jahr lang mit Erlaubnis der Behörden nicht nur rund um den See, sondern auch in seinem Moor umsehen. Begleitet von Andrea Rüthlein und ihrem BR-Team erlebt er die urtümliche Landschaft in allen Facetten.

Denn im Moor sieht es jeden Monat anders aus, entsteht ein Farbenspiel, das weder er noch das BR-Team vor den Dreharbeiten erwartet hätte. Zwei Kamerafallen zeichnen auf, welche Vierbeiner das Moor besuchen oder sich an einem Dachsbau blicken lassen.

Am Ende empfinden alle dasselbe: Das Jahr am Kirchsee ist wie im Flug vergangen. Die Zeit im faszinierenden Moor wird keiner von ihnen vergessen …

„Ein Jahr am Kirchsee“ am Montag, 13.2.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen