„Ich heirate meine Frau“ 24.2.2018

24. Februar 2018
20:15 bis 21:45

„Ich heirate meine Frau“ am Samstag, 24.2.2018, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 2007

Nach mehr als 25 Jahren glücklicher Ehe leben Henriette und Werner Wallner seit einer Beziehungskrise voneinander getrennt.

Während Henriette die Trennung gut verkraftet und als selbst ernannte „Managerin“ im florierenden Tortenladen ihrer Tochter Elke aufblüht, setzt der von Liebeskummer geplagte Werner alles daran, seine Frau zurückzugewinnen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn auch der ebenso gut aussehende wie wohlhabende Saudi Abdul Al Hakim macht Henriette den Hof.

WERBUNG:

Nachdem Werner und Henriette Wallner in „Der Traum vom Süden“ ihre glückliche Ehe in eine tiefe Krise gestürzt hatten, leben sie nun in getrennten Wohnungen.

Während die quirlige Henriette im gut gehenden Tortenladen ihrer Tochter Elke reichlich Beschäftigung und Erfüllung findet, kommt Werner mit dem Alleinsein nur schwer zurecht: Ihm fehlt eine Aufgabe. Daher schaut er fast täglich in seinem ehemaligen Geschäft nach dem Rechten – sehr zum Unmut seines Sohnes Thomas, der den noblen Herrenmodeladen vom Vater übernommen hat.

Bei Elkes stimmungsvoller Hochzeit mit dem Schriftsteller Sebastian erkennt Werner, dass es nur einen Weg aus seiner Misere gibt: Er muss Henriette um jeden Preis zurückgewinnen!

Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Schwiegermutter Mimi macht er sich ans Werk. Dabei bekommt er jedoch unerwartete Konkurrenz in Gestalt des reichen Abdul Al Hakim, der für eine königliche Hochzeit in Saudi Arabien Hunderte von Torten bei Henriette und Elke bestellen möchte.

Auch die „Verkupplungs“-Versuche von Mimi, Elke und Thomas bringen nicht den erhofften Erfolg. Henriette hält ihren Ehemann auf sicherer Distanz. Dann aber beobachtet Werner seine Frau mit Al Hakim in einer vermeintlich eindeutigen Situation – und plötzlich erwacht in dem linkischen Werner ein kämpferisches Temperament, dass weder er selbst noch Henriette für möglich gehalten hätte.

Besetzung:

Henriette Gila Von Weitershausen
Werner Elmar Wepper
Mimi Nadja Tiller
Abdul Al Hakim Peter Sattmann
Elke Annika Kuhl
Sebastian Wanja Mues
Thomas Wallner Ole Puppe
Bäcker Marek Gierszal
Tom Lasse Saborowsky
Yannik Matti Saborowsky
Regie:
Christine Kabisch
Autor:
Katrin Ammon