„Milberg & Wagner“ 16.3.2018

16. März 2018
19:30 bis 20:00

„Milberg & Wagner“ am Freitag, 16.3.2018, um 19:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

wünschen. werken. wohnen.
Produziert: Deutschland, 2017

Judith Milberg und Florian Wagner bauen mit kreativer Leidenschaft neue Möbelstücke – „Upcycling“ ist dabei das Credo.

BR Fernsehen zeigt sechs neue Folgen des Do-it-yourself-Formats „Milberg & Wagner“ immer freitags.

WERBUNG:

In der ersten Folge der zweiten Staffel werkeln die beiden kreativen Köpfe für Familie Mäusbacher aus dem Landkreis Mühldorf, die sich einen stylischen Wohnzimmertisch wünscht.

In Töging in Oberbayern wohnt Familie Mäusbacher in einem Einfamilienhaus mit idyllischem Teich. Zur Familie gehören Vater Volker, Mutter Tanja und die beiden Kinder Timo und Lena. Die Eltern haben einen Wunsch: Ein neuer Couchtisch soll her! Und zwar einer für die Eltern und nicht für die Kinder. Denn viel zu lange wurde der alte Tisch von den Kindern zum Malen und Kleckern zweckentfremdet – der neue soll schick sein und gut zur roten Leder-Sitzgruppe passen.

Genau die richtige Aufgabe für Florian Wagner und Judith Milberg. Aber wer hat die bessere Idee? Milberg oder Wagner? Wer wird Bauleiter, und wer wird als Verlierer des Ideenwettstreits dem anderen zuarbeiten?

Ein kleines Klavierkonzert und strahlende Gesichter zur Begrüßung – Judith und Florian werden sehnsüchtig erwartet. Gleich neben dem Klavier wartet auch schon die Herausforderung. Ein alter Couchtisch und direkt daneben der Versuch einer Verbesserung. Die Mäusbachers haben nämlich zwei Couchtische, aber keiner gefällt ihnen. „Beide sehen so aus als habe man die Füße von den Esstischen abgeschnitten“, meint Florian.

Getrennt voneinander entwickeln Judith und Florian ihre Vorschläge für den neuen Couchtisch. Für welche Idee werden sich die Mäusbachers entscheiden? Florian setzt auf Multifunktionalität: Sein Tisch soll aus zwei schwenkbaren Ebenen bestehen, damit die Eltern ihre eigene Abstellfläche haben.

Der Clou: Der obere Teil ist getöpfert und abnehmbar und kann so auch als Tablett genutzt werden – ein Einzelstück aus Metall und Beton. Judith setzt stattdessen auf Erinnerungsstücke: Mutter Tanja erzählt von einem alten Stück Baumstamm, den Sohn Timo gefunden hat. Inspiration genug für Judith. Daraus will sie nun ein schönes Stück mit Charakter und eigens gedrechselten Beinen in der Farbe der Sitzgruppe machen. Die Frage bleibt: Welcher Vorschlag überzeugt mehr?

Und wer darf seine Idee letztendlich in die Tat umsetzen? Klar ist: Egal wie die Entscheidung ausfällt – Milberg und Wagner werden gemeinsam an der Gewinneridee arbeiten, um Familie Mäusbacher glücklich zu machen.

Fünf Tipps für gutes Licht im Wohnraum

Wenn es dunkel wird, braucht es bekanntlich Licht. Aber welches Licht ist am besten? Wie wird es möglichst gemütlich? Und was kann man tun, um die Augen zu schonen? „Milberg & Wagner“ geben fünf Tipps für das perfekte Lichtkonzept im Wohnzimmer.

Online: Die Lust am Selbermachen und Gestalten tragen Milberg und Wagner auch ins Internet weiter: Dank der Bauanleitungen zum kostenlosen Download kann jeder Zuschauer selbst aktiv werden und die Ideen nachbauen. Weitere Informationen unter: www.br.de/milberg-wagner