“The Voice of Germany” 2013 – Die Coaches

“The Voice of Germany” 2013 – Die Coaches: Nena, Max Herre, Samu Haber und The BossHoss

Unterföhring (ots) – It’s new, but still The Voice! Der aus Stuttgart stammende Hip-Hop-Musiker Max Herre und der finnische Rocker Samu Haber (Sunrise Avenue) suchen gemeinsam mit Nena und The BossHoss “The Voice of Germany”.

In den Blind Auditions nehmen die fünf Coaches in den berühmtesten roten Drehstühlen Deutschlands Platz, die für viele Talente das Tor zum Leben als Musiker bedeuten. ProSieben und SAT.1 zeigen die Musikshow ab Herbst 2013, im Wechsel.

Jürgen Hörner (Geschäftsführer ProSiebenSat.1 TV Deutschland): “Großartige Coaches für eine großartige Musikshow. Mit Nena, Max Herre, Samu Haber und The BossHoss konnten wir erneut fünf glaubwürdige Musiker für ‘The Voice of Germany’ begeistern. Mit ihnen werden wir die Erfolgsgeschichte von ‘The Voice of Germany’ fortsetzen. Und die Zuschauer können sich auf weitere neue Elemente im Verlauf der dritten Staffel freuen.”

Neu-Coach Max Herre wurde als Frontmann von Freundeskreis (“A-N-N-A”) bekannt. Seit 2000 arbeitet er als Produzent und Solokünstler mit vielen Sängern auch genreübergreifend zusammen. Im vergangenen Herbst erschien sein Nummer-Eins-Album “Hallo Welt!” mit Songs wie “Wolke 7″ (feat. Philipp Poisel). Samu Haber ist Kopf und Sänger der finnischen Rockband Sunrise Avenue.

Mit ihren Hits wie “Hollywood Hills”, “Fairytale Gone Bad” oder “Welcome To My Life” ist die Gruppe regelmäßig in den Charts vertreten. Nena und The BossHoss sind seit der ersten Staffel fester Bestandteil und ein Herzstück von “The Voice of Germany”. Mit “Du bist gut” veröffentlichte die Erfolgsmusikerin im letzten Jahr ihr 14. Studioalbum. The BossHoss starteten als Underdog in die Auftaktstaffel und konnten mit ihrem Trumpf Ivy Quainoo direkt den Zuschauersieg landen.

“The Voice of Germany” 2013 – Die Coaches: Nena, Max Herre, Samu Haber und The BossHoss


WERBUNG:

Auch interessant!