10.10.2021 – Unfall auf der A96 bei Buxheim

11.10.2021 Buxheim. Am frühen Sonntagnachmittag kam es auf der A96, Fahrtrichtung München, erneut zu einem Verkehrsunfall im dortigen Baustellenbereich auf der Buxachtalbrücke.

Der automatische Fahrassistent eines 70-jährigen Mercedes-Fahrers, bremste auf der rechten Fahrspur aufgrund des Spurwechsels eines anderen Fahrzeugs stark ab, wodurch ein 40-Jähriger mit seinem Suzuki auf den Mercedes auffuhr.

Direkt dahinter kam es zu Ausweichmanövern, welche eine seitliche Berührung einer 43-ährigen Toyota-Fahrerin mit einem ebenfalls 43-Jährigen Mazda-Fahrer zur Folge hatte.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Toyota-Fahrerin auf der linken Spur streifte sowohl die linke Betonschutzwand, als den Mazda-Fahrer auf der rechten Fahrspur.

Dieser kollidierte wiederum frontal mit dem Heck des Suzuki, welcher zuvor auf den Mercedes aufgefahren war.

Per Rettungsdienst wurden insgesamt fünf Fahrzeuginsassen des Suzuki und des Mazda in ein nahegelegenes Klinikum verbracht, wo sich jedoch herausstellte, dass lediglich die 25-jährige Beifahrerin des Suzuki leicht verletzt wurde.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000,- Euro. Alle vier Pkw wurden abgeschleppt.

Die beiden Fahrspuren Richtung München waren für 1,5 Stunden komplett gesperrt. Neben zwei Fahrzeugen des Rettungsdienstes, waren auch drei Fahrzeuge der Feuerwehr Aitrach im Einsatz.

Einige im Rückstau wartende Verkehrsteilnehmer nutzten unbefugt eine Betriebsausfahrt, um von der Autobahn abzufahren, was schließlich durch die Einsatzkräfte unterbunden werden musste. (APS Memmingen)