10.5.2019 – Pöbeleien in Immenstadt

11.5.2019 Immenstadt. Am frühen Freitagabend erhielt die Polizeiinspektion Immenstadt eine Mitteilung, dass ein betrunkener 50-jähriger Mann am Bahnhof in Immenstadt Passanten anpöbeln würde.

Ihm wurde dann ein Platzverweis erteilt und er begab sich mit einem Taxi ins Krankenhaus nach Immenstadt, um sich dort wegen seines Rausches in Behandlung zu begeben.

Kurze Zeit darauf meldete sich das Krankenhaus und teilte mit, dass der Mann nunmehr im Eingangsbereich der Notaufnahme seinen Rausch ausschläft und auf Aufforderung nicht gehen wollte.

Er wurde im Anschluss daran bei der Polizeiinspektion Immenstadt in Gewahrsam genommen, um dort ausnüchtern zu können.

Er musste im Anschluss an die Übernachtung bei der Polizei die hierfür entstandenen Kosten begleichen.

(PI Immenstadt)

(Foto: Polizei)