11.3.2018 – Brand in Bad Wörishofen

12.3.2018 Bad Wörishofen/Unterallgäu. Am Sonntag, 11.03.2018, ereignete sich am späten Vormittag ein Brand in Bad Wörishofen.

Eine Nachbarschaftsbefragung ergab, dass zwei Kinder, neun und sieben Jahre alt, mit Teelichtern, Papier und Zündhölzer spielten.

Da das Papier Feuer fing, wollten die Kinder dieses unter der Hecke verstecken. Dadurch brach an der Hecke ein Feuer aus.

WERBUNG:

Aufgrund der aufmerksamen Anwohner, welche sofort mit Feuerlöscher zur Hilfe eilten und das Feuer löschen konnten, wurde der Übergang des Feuers auf den angrenzenden Carport verhindert.

Die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Kinder und auch die Bewohner wurden zum Glück nicht verletzt.

Die Höhe des Sachschadens an der Hecke wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

(PI Bad Wörishofen)

(Foto: Polizei)