11.8.2018 – Ärger in der Asylbewerberunterkunft in Marktoberdorf

11.8.2018 Marktoberdorf/Ostallgäu. In der Nacht von Freitag auf Samstag wiederholte sich in der Asylbewerberunterkunft beinahe derselbe Vorfall wie eine Nacht zuvor.

Derselbe 23-jährige Asylbewerber geriet zum wiederholten Male mit einem anderen Bewohner in Streit, in dessen Verlauf er dem Anderen auf die Nase schlug.

Als die anderen Bewohner den Täter daraufhin zur Rede stellen wollten, verschanzte dieser sich in seinem Zimmer und rief selbst die Polizei.

WERBUNG:

Er verlangte, dass die Polizei sofort kommt, um für Ruhe zu sorgen, da er ansonsten selbst mit seinem Messer für Ruhe sorgen wird.

Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen und in die Zelle verbracht.

(PI Marktoberdorf)

(Foto: Polizei)