11.8.2018 – Kemptener mehrfach polizeilich auffällig

11.8.2018 Kempten im Allgäu. Ein 37-Jähriger Kemptener fiel in der Nacht von Freitag auf Samstag gleich mehrfach auf.

Zunächst ging der 37-Jährige mit einem gleichaltrigen Freund aus Kempten unvermittelt auf eine 16- und eine 17- Jährige los. Die Männer bespuckten und schubsten die jungen Frauen.

Als der 24-Jährige Begleiter der beiden Frauen dazwischen ging, trat ihm der 37-Jährige Haupttäter mit dem Fuß in den Rücken.

WERBUNG:

Anschließend flüchteten beiden Männer. Sie konnten durch die anfahrenden Streifen gestellt werden.

Auf beide Männer kommt nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung zu.

Der Haupttäter verhielt sich nun auch während der Sachverhaltsaufnahme unkooperativ und beleidigte den eingesetzten Polizeibeamten, weshalb eine weitere Anzeige wegen Beleidigung folgt.

Dem nicht genug, rief der 37-Jährige eine halbe Stunde später beim Notruf an, und behauptete von einem Mann geschlagen worden zu sein.

Eine ebenfalls anwesende Gruppe konnte glaubhaft angeben, dass dies nicht der Fall war.

Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde der 37-Jährige in Gewahrsam genommen. Auf ihn kommt nun, neben den anderen Anzeigen, noch ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschen einer Straftat zu.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)