12.3.2020 – Jugendliche wird in Buchloe von Hund gebissen

13.3.2020 Buchloe. Als eine 17-Jährige am Donnerstagabend in der Wiedergeltinger Straße zu ihrem Fahrrad ging, wurde sie plötzlich von einem großen Hund von hinten in den Oberschenkel gebissen.

Kunden eines angrenzenden Geschäfts kümmerten sich um die Verletzte und verständigten den Rettungsdienst.

Wie sich später herausstellte, hielt sich der Hundehalter ebenfalls in dem Geschäft auf. Er weigerte sich aber, der Geschädigten seine Personalien zu geben, diese waren jedoch den anwesenden Kunden bekannt.

Gegen den Hundehalter wurde ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zudem erhält die Stadt Buchloe eine Mitteilung über das Verhalten des Hundes.

(PI Buchloe)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)