12.5.2019 – Randale in der Notaufnahme in Kempten

13.5.2019 Kempten im Allgäu. In der Nacht auf Sonntag wurde ein 17-Jähriger nach dem missbräuchlichen Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Kempten gebracht.

Hierbei verhielt sich der junge Patient derart unkooperativ, dass er auf seinem Behandlungsbett fixiert werden musste.

Gegen 06:45 Uhr wurde dann die Polizei Kempten nochmals zu Hilfe gerufen.

Der Jugendliche hatte sich aus seiner Fixierung befreit und hierbei das Krankenbett zerlegt. Bei der erneuten Fixierung leistete er Widerstand und spuckte nach den eingesetzten Polizisten, was ihn allerdings nicht vor der nochmaligen Fixierung bewahrte.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)