13.11.2018 – Wieder Anruf von falschem Polizeibeamten in Lindau

14.11.2018 Lindau. Am 13.11.2018, gegen 11:40 Uhr, wurde die Polizei über den Notruf von einer Rentnerin informiert, dass ein falscher Polizeibeamter bei ihr angerufen hätte. Der Anrufer, ein jüngerer Mann hätte hochdeutsch mit Akzent gesprochen. Als die Frau misstrauisch genauer nachfragte, hat der Mann aufgelegt.

Die Frau hat sich richtig verhalten!

Die Polizei rät zu folgenden Verhaltensweisen:

WERBUNG:

Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Zeitdruck setzen – Hinterfragen Sie alles kritisch!

Geben Sie am Telefon nie Auskunft über Vermögensverhältnisse!

Behörden fordern nie auf solche Art und Weise Geld oder Vermögenswerte von Ihnen!

Lassen Sie sich eine Rückrufnummer geben

Trennen Sie die Verbindung durch Auflegen und wenden sie sich an die Notrufnummer 110, wenn möglich von einem anderen Telefon. Lassen Sie sich nicht verbinden!

Setzen sie Familienangehörige über diese Vorgehensweisen in Kenntnis

Informieren Sie bei derartigen Anrufen Ihre Angehörigen

In Bayern erhalten Sie keine Anrufe von der Notrufnummer 110!

Rufen Sie bei dem geringsten Zweifel den Polizeinotruf 110

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)