13.7.2017 – Unfall auf der A7 bei Memmingen-Süd

14.7.2018 Memmingen. Ein 22jähriger Fahranfänger aus dem Oberallgäu fuhr mit seinem Pkw Opel auf der A 7 Richtung Füssen und wollte an der AS Memmingen-Süd die Autobahn verlassen.

Er fuhr allerdings zu schnell in die Ausfahrtsspur und konnte dem Kurvenverlauf nicht folgen.

Der Pkw fuhr geradeaus weiter über die Auffahrt in Richtung Kempten, überfuhr einen Leitpfosten und ein Schild und krachte schließlich in den Zaun des THW Memmingen.

WERBUNG:

Der junge Fahrer, der erst seit zwei Monaten seinen Führerschein besitzt, blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von 10 700 Euro.

(Foto: Polizei)