13.8.2018 – Unfall an der A7 Anschlussstelle Memmingen Süd

14.8.2018 Memmingen. Am späten gestrigen Abend wollte ein 22-jähriger Pkw-Fahrer die A7 über die Anschlussstelle Memmingen Süd verlassen ohne vorher seine Fahrzeuggeschwindigkeit ausreichend zu reduzieren und den regennassen Straßenverhältnissen anzupassen.

Er verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über den Grünstreifen und durch eine Baumgruppe bevor sein Fahrzeug auf der Grönenbacher Straße mit Totalschaden zum Liegen kam.

Der Junge Fahrer wurde dabei eingeklemmt und konnte erst durch die hinzugerufene Feuerwehr Memmingen befreit und mit schweren Verletzung ins Klinikum Memmingen verbracht werden.

WERBUNG:

An seinem Pkw entstand Sachschaden von ca. 9.000 Euro.

(APS Memmingen)

(Foto: Polizei)