14.4.2013 – Drachenflieger-Absturz bei Hinang

Rettungshubschrauber15.4.2013. Gegen 12:20 Uhr verständigte ein Oberallgäuer die Integrierte Leitstelle Allgäu darüber, dass er im Sonthofener Ortsteil Hinang soeben aus weiterer Entfernung den Absturz eines Hängegleiters (sogenannter Drachenflieger) beobachtete.

Offensichtlich flog der Gleitschirmflieger in Richtung einer Baumgruppe und stürzte dort ab.

Da den Einsatzkräften die genaue Absturzörtlichkeit nicht bekannt war, wurde zunächst zur Absuche ein Polizeihubschrauber alarmiert. Noch bevor dieser im in Frage kommenden Gebiet eintraf, gelang es jedoch, den abgestürzten Hängegleiterpiloten zu finden.

Dabei handelte es sich um einen 19-jährigen Oberallgäuer, der vom Übungshang unterhalb der sogenannten Gähwinde bei Hinang zu einem Übungsflug gestartet war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand tangierte der junge Pilot bei der Landung eine Baumspitze und stürzte daraufhin ab.

Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.