14.4.2013 – Lawine in Galtür

15.4.2013 Galtür (Tirol). Am 14.4.2013, um ca. 08:00, Uhr gingen zwei deutsche Tourengeher im Alter von 35 bzw. 31 Jahren mit ihren Tourenskiern von der Jamtalhütte im Gemeindegebiet von Galtür in Richtung Pfannknecht-Scharte.

Unterhalb der Scharte entschieden sich die beiden Männer über eine Steilrinne und über felsdurchsetztes Gelände zu den Augstenköpfen aufzusteigen. Aufgrund der Steilheit des Geländes mussten die beiden Alpinisten schließlich den oberen Teil der Rinne zu Fuß hinaufstapfen.

Auf einer Höhe von ca. 2.900 m löste sich um ca. 11.05 Uhr unmittelbar ober ihnen ein ca. 45 m breites Schneebrett. Die Schneemassen rissen die beiden Männer ca. 220 m über felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe mit.

Einer der beiden wurde zur Gänze verschüttet, der andere blieb, nachdem er den Lawinenairbag ausgelöst hatte, auf der Oberfläche der Lawine liegen. Er konnte seinen verschütteten Kameraden mittels LVS-Gerät rasch orten und ausgraben.

Beide Tourengeher wurden von den Besatzungen der alarmierten Rettungshubschrauber geborgen und in die Krankenhäuser Zams und Innsbruck eingeliefert.


Werbung