14.7.2018 – Volltrunkener Fahrradfahrer in Kaufbeuren

15.7.2018 Kaufbeuren. Am Samstag Abend wurde die Polizei Kaufbeuren von einem besorgten Verkehrsteilnehmer über einen Fahrradfahrer mit einer blutenden Kopfwunde informiert.

Die Streife konnte den Mann dann in der Straße „Am Ring“ antreffen und gerade noch davon abhalten, daß er in Schlangenlinien und entgegen der Fahrtrichtung in den „Großen Kreisverkehr“ einfuhr.

Es handelte sich um einen 68jährigen Kasachen. Dieser war massiv alkoholisiert und vermutlich deshalb nicht mehr in der Lage mit seinem Fahrrad sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.

WERBUNG:

Am Kopf hatte er eine leichte Platzwunde. Wie er sich die Verletzung zuzog, ist derzeit noch unklar.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

(PI Kaufbeuren)

(Foto: Polizei)