14.7.2020 – Frau verletzt sich beim missglückten Einsteigen in einen Bus in Kempten

15.7.2020 Kempten im Allgäu. Am Dienstagnachmittag wollte eine 42-jährige Frau in der Bahnhofstraße in einen Linienbus einsteigen, stürzte dabei jedoch unter bisher nicht eindeutig geklärten Umständen und wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der 16-jährige Sohn der Frau gab an, dass sie beide noch hinten in den Bus einsteigen wollten, als sich dennoch die Türen schlossen und der Bus anfahren wollte.

Die Überprüfung ergab, dass aufgrund einer sicherheitstechnischen Vorrichtung ein solcher Ablauf ausgeschlossen werden kann. Eine geöffnete Tür verhindert zwangsweise ein Anfahren des Busses.

Ebenso öffnet sich eine Tür zwangsweise wieder, wenn ein Gegenstand zwischen den Türflügeln einen Widerstand ergibt.

Eventuell ist es also so, dass die beiden einsteigen wollten, obwohl sich gerade die Türen schlossen. Der Vorgang wird noch weiter überprüft.

(VPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)