15.3.2013 – Unfall auf A8 bei Leipheim

15.3.2013 Leipheim. Auf der BAB 8, kurz vor der Rastanlage Leipheim in Fahrtrichtung Stuttgart, kam ein Pkw alleinbeteiligt ins Schleudern und fuhr in die Böschung.

Mehrere Ersthelfer hielten an und informierte über Notruf die Polizei. Dabei konnte von einem auch gleich Live im O-Ton geschildert werden, wie ein nachfolgendes Fahrzeug in zwei der abgestellten Pkw fuhr.

Ein 37-jähriger Pkw-Lenker aus Dettenhausen wurde von der an dieser Stelle überfrierenden Nässe überrascht und kam ins Schleudern. Er blieb entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen liegen. Drei nachfolgende Ersthelfer hielten an, um die Unfallstelle abzusichern bzw. Hilfe zu leisten. Kurze Zeit darauf kam eine nachfolgende 20-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Kammeltal ebenfalls auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite nacheinander in zwei stehende Ersthelferfahrzeuge.

Dabei wurde die Fahrerin leicht verletzt im Pkw eingeklemmt, konnte aber bald befreit werden. Glücklicherweise wurde dabei keine der an der Unfallstelle aufhältlichen Ersthelfer verletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden von gesamt ca. 50.000 €. Zur Unfallaufnahme und Beseitigung der Fahrzeugtrümmer musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.