16.4.2018 – Unfall in Kempten

17.4.2018 Kempten im Allgäu. Ein bislang unbekannter, männlicher Fahrer eines Pkw Audi hat am Montagnachmittag, gegen 16:00 Uhr einen Unfall verursacht und sich anschließend nicht um die Schadensregulierung gekümmert.

Die am Unfall beteiligten Pkw hatten sich in der Mozartstraße bereits alle auf dem Fahrstreifen für Rechtsabbieger, in Fahrtrichtung Immenstädter Straße, eingeordnet um dorthin abzubiegen.

Plötzlich bremste Fahrer des Audis unvorhersehbar für die anderen beiden Pkw bis zum Stillstand ab.

WERBUNG:

Auf diese abrupte Bremsung konnte ein 36-jähriger Fahrzeuglenker gerade noch rechtzeitig reagieren und ebenfalls zum Stillstand abbremsen.

Die Fahrerin dahinter, eine 21-Jährige, konnte einen Unfall jedoch nicht mehr vermeiden und stieß gegen das vor ihr stehenden Fahrzeug.

Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Der Fahrer des Audis stieg zunächst aus und setzte seine Fahrt dann aber, entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung, in Richtung Bahnhofstraße fort. Von ihm ist bislang nur bekannt, dass dieser ca. 50 Jahre alt war und einen dunklen Audi mit Ravensburger Zulassung (RV-) fuhr.

Zeugen, die weitere Hinweise zum Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten zu melden.

(VPI Kempten)

(Foto: Polizei)