16.6.2019 – Badeunfall in Badesee in Senden

16.6.2019 Senden/Neu-Ulm. Am Sonntagnachmittag kam es an einem Badesee in Senden zu einem tragischen Badeunfall.

Ein 29-jähriger wollte gegen 15:15 Uhr vom Ufer zu einer schwimmenden Plattform schwimmen. Aus bisher ungeklärter Ursache ging der junge Mann jedoch unter und tauchte nicht mehr auf.

Ersthelfer versuchten zunächst den Mann zu retten, jedoch konnte er im mehrere Meter tiefen Wasser nicht mehr gefunden werden.

Die unverzüglich verständigten Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Trotz sofort eingeleiteter Suche an der Unfallstelle konnte der Mann erst einige Zeit später durch Taucher der Wasserwacht gerettet und medizinisch versorgt werden.

Der Mann kam schwerstverletzt in das Krankenhaus Weißenhorn. Wieso der 29-jährige plötzlich unterging ist nicht bekannt.

Für den Zeitraum der Rettungsaktion musste der Badesee gesperrt werden.

Bei dem Einsatz waren Kräfte der Wasserwacht Senden, Neu-Ulm, Weißenhorn, Illertissen, des Rettungsdienstes Weißenhorn und Illertissen, der Feuerwehr Senden, des THW Neu-Ulm, der Polizei Weißenhorn, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 22 im Einsatz.

(PI Weißenhorn)