16.7.2013 – Unfall in Kempten

17.7.2013 Kempten. Am Dienstag, 16. Juli 2013, gegen 13:35 Uhr, kam es auf der B 19, Höhe Einmündung Eicher Straße, zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.

Bei insgesamt dichtem Verkehrsfluss fuhren unter anderem zwei Pkw, ein grauer Peugeot und ein weißer VW Golf, in Richtung Süden, als diesen beiden Pkw auf ihrem Fahrstreifen ein roter Pkw entgegenkam; am Steuer saß wohl eine ältere Frau.

Diese zeigte keinerlei Reaktion und fuhr stur geradeaus auf dem falschen Fahrstreifen.

Der Fahrer des Pkw Peugeot konnte im letzten Moment noch nach links ausweichen, weil dort gerade kein Fahrzeug entgegenkam. Diese beiden Pkw streiften sich dabei mit den Fahrerseiten. Bei beiden Pkw wurden die Außenspiegel abgerissen. Am Peugeot wurde außerdem eine Seitenscheibe, sowie hinten der Radlauf und der Stoßfänger beschädigt (Schadenshöhe am Peugeot ca. 2.000 Euro).

Die Fahrerin des roten Pkw fuhr unbeirrt weiter, sodass die Fahrerin des weißen VW Golf heftig abbremsen musste. Im letzten Moment riss die „Geisterfahrerin“ dann doch noch das Steuer nach rechts und lenkte auf ihren richtigen Fahrstreifen. Anschließend zeigte sie jedoch keine weitere Reaktion und fuhr Richtung Kempten weiter.

Ob neben dem abgerissenen rechten Außenspiegel an dem roten Pkw noch weiterer Schaden entstanden ist, ist unbekannt. Der abgerissene Außenspiegel deutet darauf hin, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen VW Polo handelt, der wohl schon älter als zehn Jahre ist.

Hinweise bitte an die VPI Kempten unter Tel. 0831 – 9909.2050.

(VPI Kempten)