17.3.2018 – Polizeieinsatz beim Eishockey in Lindau

19.3.2018 Lindau. In der vorgestrigen Eishockey-Partie um Platz 3 zwischen dem ESV Waldkirchen und der Spielgemeinschaft Lindau/Lindenberg II kam es zu einem Zwischenfall.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen zündeten einzelne Fans aus dem Gästeblock mehrere bengalische Feuer und störten somit den Spielbetrieb erheblich.

Beim Eintreffen der Polizei Lindau wollte einer der Täter aus dem Eisstadion flüchten, konnte aber nach wenigen Metern gestellt werden.

WERBUNG:

Nach dem Ergreifen des Mannes fielen ihm mehrere bereits abgebrannte bengalische Feuer aus der Jacke.

Gegen die Unruhestifter wurde ein Stadionverbot ausgesprochen. Die Verursacher müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Das Spiel endete 9:4 für den ESV Waldkirchen.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)