17.3.2018 – Urlauber fährt sich mit Pkw im gesperrten Vilstal fest

19.3.2018 Pfronten/Ostallgäu. Völlig auf Abwegen geriet am Samstagabend ein 68-jähriger Pkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen im Vilstal in Pfronten.

Der Urlauber wollte eigentlich mit seiner Frau ins Tannheimer Tal und bog aber falsch ins Vilstal ab.

Auf einer Steigung kurz vor dem Kälble Hof kam der Fahrer nicht mehr weiter.

WERBUNG:

Beim Wenden rutschte der Pkw dann noch in den Graben und drohte, in die Vils zu stürzen.

Die hilflosen Personen hatten keinerlei Ortskenntnis und konnten nur noch einen Notruf absetzten.

Der Pkw konnte von der Streife der Polizei Pfronten nach einer halben Stunde Suche gefunden werden und ein Abschleppdienst zu Hilfe gerufen werden.

Der Schaden am Pkw wird auf 1.000 Euro geschätzt.

(PSt Pfronten)

(Foto: Polizei)