17.3.2019 – Massive Körperverletzung in Kempten

18.3.2019 Kempten im Allgäu. In der Nacht auf Sonntag kam es im Rahmen einer Party auf dem ehemaligen Gelände der Bundeswehr in der Ulmer Straße in Kempten zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Mitarbeiters des eingesetzten Sicherheitsdienstes.

Der Geschädigte verwies einen Mann nach einer vorangegangenen Streitigkeit des angemieteten Partygeländes, woraufhin dieser und zwei weitere Tatverdächtige auf den jungen Mann losgingen und schließlich auf den am Boden liegenden Mann eintraten.

Die Tatverdächtigen konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung in der Nähe des Berliner Platzes festgenommen werden.

Es handelt sich hierbei um in Kempten wohnende Männer im Alter von 23 und 24 Jahren mit bosnisch-herzegowinisch, kroatischen und türkischen Staatsangehörigkeit.

Die Tatverdächtigen waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert, weshalb durch die Staatsanwaltschaft Kempten Blutentnahmen bei den Tatverdächtigen angeordnet wurden.

Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde durch die drei Tatverdächtigen schwer verletzt und musste im Klinikum Kempten behandelt werden.

Für die weiteren Ermittlungen bittet die Polizei Kempten um Zeugenhinweise von Besuchern der Party unter 0831/9909-2140.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)