17.3.2021 – Erneuter Wintereinbruch führte im Raum Kaufbeuren zu zahlreichen Verkehrsunfällen

18.3.2021 Kaufbeuren. Am Mittwoch kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kaufbeuren zu insgesamt 14 Verkehrsunfällen. Ursächlich waren überwiegend die starken Schneefälle verbunden mit winterglatten Fahrbahnverhältnissen. Glücklicherweise blieb es bei den meisten Unfällen bei geringen Sachschäden.

Ein 18-jähriger Fahranfänger zog sich massive Prellungen zu, als er gegen 07:00 Uhr eine Ortsverbindungsstraße in Baisweil befuhr, dabei ins Schleudern geriet und frontal gegen ein Brückengeländer stieß.

Gegen 11:30 Uhr wurde eine 78-jährige Dame schwerer am Kopf verletzt, als sie zu Fuß die Espachstraße in Kaufbeuren überqueren wollte und dabei einen von links kommenden Pkw übersah. Der 24-jährige Pkw-Fahrer streifte die Dame mit seiner rechten Fahrzeugseite, woraufhin diese stürzte und mit dem Kopf auf den Asphalt aufschlug.

Die 78-Jährige wurde umgehend ins Klinikum Kaufbeuren eingeliefert.

Die Polizei Kaufbeuren sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen des Unfalls und bittet diese, sich unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 zu melden.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Personenschäden kam es dann noch gegen 21:15 Uhr auf der Staatsstraße 2055 bei Friesenried.

Eine 22-jährige Dame kam auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw eines 40-jährigen Mannes. Durch den Aufprall kamen beide Fahrzeuge in den jeweils rechten Straßengraben ab. Die 22-Jährige wurde dabei kurzzeitig in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, konnte jedoch schnell von der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg befreit werden.

Diese war mit 46 Angehörigen vor Ort und übernahm neben der Bergung der Verletzten auch die Verkehrslenkung.

Letztlich wurden die 22-Jährige, ihr 40-jähriger Unfallgegner sowie dessen Beifahrer mit leichten Verletzungen ins Klinikum Kaufbeuren eingeliefert.

Zeugen sucht die Polizei Kaufbeuren bezüglich einer Verkehrsunfallflucht, die sich gegen 19:15 Uhr in der Gablonzer Straße in Germaringen ereignete. Ein weißer Kleintransporter hatte im Begegnungsverkehr den linken Außenspiegel eines Klein-Lkw touchiert und diesen massiv beschädigt. Trotzdem setzte der Fahrer des Kleintransporters seine Fahrt einfach fort, ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Hinweise erbittet die Polizei Kaufbeuren unter der bekannten Tel.-Nr. 08341/933-0.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)