17.4.2018 – Zug-Notbremsung in Kempten

17.4.2018 Kempten im Allgäu. Am 17.4.2018, gegen 13:15 Uhr, leitete ein Zug, welcher vom Hauptbahnhof Kempten in Richtung Ostbahnhof fuhr, am beschrankten Bahnübergang in der Bachtelmühlstraße eine Gefahrenbremsung ein.

Grund dafür war ein rangierender Lkw im Bereich dieses Bahnübergangs.

Der Zug kam im Bereich des Bahnübergangs zum Stehen. Zwischen Lkw und Zug bestand noch ausreichend Abstand, so dass zu keiner Zeit die Gefahr eines Zusammenstoßes bestand.

WERBUNG:

Lediglich die sich absenkende Schranke wurde durch den Lkw beschädigt. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Durch die eingeleitete Gefahrenbremsung wurde niemand verletzt.

Die Züge fuhren bis zur Reparatur der Schranke auf Sicht.

Die Reparatur der Schranke wurde gegen 15:30 Uhr fertiggestellt und am Bahnübergang kommt es zu keinen weiteren Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs mehr.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)