18.3.2020 – Unfall auf der A7 bei Memmingen

19.3.2020 Memmingen. Ein 95-jähriger Pkw-Fahrer verlor am gestrigen Morgen auf der A7 bei Memmingen, vermutlich wegen eines kurzen Schwächeanfalls, die Kontrolle über sein Fahrzeug wodurch er nach rechts von der Fahrbahn abkam, den dortigen Wildschutzzaun durchbrach bevor er im Wiesenbereich zum Stehen kam.

Der ältere Herr kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum Memmingen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden von ca. 10.000 Euro.

Die unfallaufnehmenden Beamten werden ob der Fahrtüchtigkeit des Herrn einen Bericht an die Führerscheinstelle senden.

(APS Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)