18.7.2018 – Unfall auf der A7 bei Illertissen

18.7.2018 Illertissen. Heute kam es gegen 09:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A7 zwischen der AS Illertissen und der AS Vöhringen in Fahrtrichtung Norden.

Die Unfallstelle lag im Bereich einer Baustelle, welche mit einem Sicherungsanhänger abgesichert war.

Ein 51-Jähriger fuhr auf einen vor ihm fahrenden 54-Jährigen auf und schob dessen Fahrzeug auf das mit drei Personen besetzte Fahrzeug eines 20-Jährigen, welcher verkehrsbedingt abgebremst hatte.

WERBUNG:

Der Pkw des 54-Jährigen prallte, nach dem Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Fahrzeug, zudem noch gegen den, auf gleicher Höhe neben ihm fahrenden, Pkw eines 27-Jährigen.

Anschließend stieß er gegen einen auf dem Seitenstreifen abgestellten Anhänger einer Baufirma.

Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen über 100.000 Euro.

Die A7 musste für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde von der Feuerwehr Illertissen und der Autobahnmeisterei abgeleitet.

Der 51-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt in eine Klinik verbracht.

Der 27-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt.

(PP Schwaben Süd/West, 18.7.2018, 16:00 Uhr, wa)

(Foto: Polizei)