18.8.2019 – Rettungsaktionen in den Bergen

19.8.2019 Vorarlberg. Gleich mehrmals mussten die Einsatzkräfte von Polizei, Rettung und Bergrettung am Sonntag, den 18.8.2019, ausrücken um erschöpfte Wanderer und Radfahrer zu bergen. Auf der Wiesalpe in Mittelberg musste ein 80-jähriger Wanderer durch die Bergrettung Mittelberg/Hirschegg geborgen werden.

Dem Mann war es erschöpfungsbedingt nicht mehr möglich, weiterzugehen. Auf der Silvretta Hochalpenstraße musste ein 61-jähriger Radfahrer wegen eines starken Erschöpfungszustandes von der Rettung geborgen werden. Eine 82-jährige Wanderin musste von der Bergrettung Gargellen in St. Gallenkirch auf dem Wanderweg „Schafberghüsle/Kesselweg“ geborgen werden. Die Frau wanderte talwärts und war völlig entkräftet.

Aufgrund auftretender Kreislaufbeschwerden musste ein 68-jähriger Mann auf der Zimba im Bereich „Steintäli“ seine Wanderung abbrechen. Er wurde mit dem Polizei-Hubschrauber „Libelle“ geborgen und ins Tal geflogen.

Ein 82-jähriger Wanderer war in Mittelberg auf einem Wanderweg, Nähe der Kanzelwand-Bergstation unterwegs, als ihn die Kräfte verließen. Der völlig erschöpfte Mann sowie seine entkräftete Gattin wurde mit dem Hubschrauber „Gallus1“ geborgen und ins Tal geflogen.

LPD Vorarlberg

Wildental