19.10.2019 – Diverse Verstöße nach Verkehrskontrolle in Immenstadt

20.10.2019 Immenstadt. Am Samstag, gegen 22:00 Uhr, kontrollierte eine Streife einen 23-jährigen Motorradfahrer.

Hierbei wurde zunächst festgestellt, dass dieser nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse A war. Weiterhin war am Motorrad der „Dezibel-Killer“ ausgebaut.

Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit zeigte der Immenstädter typische Auffälligkeiten, welche für einen Drogenkonsum sprachen. Ein Drogentest verlief positiv auf Kokain sowie Amphetamin.

Nach einer durchgeführten Blutentnahme wurden bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung unter anderem geringe Mengen Amphetamin sowie ein Butterflymesser und ein Wurfstern aufgefunden.

Weiterhin wurde eine Geldbörse samt Karten aufgefunden, welche auf eine andere Person ausgestellt waren.

Das Rauschmittel, die Waffen sowie die Geldbörse wurden sichergestellt. Auch gegen die Mitfahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Diese gab bei der Kontrolle an, die Besitzerin der beim Fahrer aufgefundenen verschreibungspflichtigen Medikamente zu sein, welche unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Daher besteht der Verdacht der Abgabe von Betäubungsmittel.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten bei der 21-jährigen Frau geringe Mengen Marihuana sowie Ecstasy aufgefunden werden.

(PI Immenstadt)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)