19.5.2018 – Unfall in Seeg

19.5.2018 Seeg/Ostallgäu. Am Pfingstsamstag, gegen 04:00 Uhr, wollte ein 26-jähriger Ostallgäuer mit seinem Suzuki vom Bierzelt in Seeg nach Hause fahren.

Aufgrund seines Alkoholzustandes von über 1,4 Promille konnte er die Spur nicht mehr halten und beschädigte auf der Fahrt einen Betonpfosten und einen Leitpfosten.

Nach den beiden Unfällen flüchtete der Unfallverursacher und fuhr nach Hause.

WERBUNG:

Ein aufmerksamer Zeuge meldete die Unfallflucht der Polizei Füssen.

Da der Unfallverursacher sein Kennzeichen an der ersten Unfallstelle verlor, konnte er schnell ausfindig gemacht werden.

Aufgrund seines enormen Alkoholwertes musste er mit zur Blutentnahme ins Füssener Krankenhaus genommen werden.

An dem Fahrzeug des 26-Jährigen wurde die komplette Front beschädigt und die Airbags lösten aus.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro.

Der Führerschein des Unfallverursachers wurde noch vor Ort sichergestellt und er muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)