20.3.2018 – Mann greift in Kempten Rettungsdienstpersonal an

20.3.2018 Kempten im Allgäu. Am späten Dienstagvormittag kam es im Stadtgebiet Kempten zu einem gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Zunächst wurde mitgeteilt, dass eine Person bewusstlos in einer Wohnung in der Kemptener Innenstadt liegen würde und medizinischer Hilfe bedarf.

Durch die herbeigerufene Feuerwehr wurde die Wohnungstüre geöffnet.

WERBUNG:

Als das Rettungsdienstpersonal die notwendige Behandlung des Mannes beginnen wollte, begann dieser um sich zu schlagen und aggressiv, mit Tritten und Schlägen, gegen die Helfer vorzugehen.

Da eine Gefahr für das Rettungsdienstpersonal bestand, wurden Beamte der Polizeiinspektion Kempten alarmiert, die die Helfer unterstützen sollten, um sie zu schützen und die notwendige Behandlung des Mannes zu ermöglichen.

Aufgrund der Gesamtumstände musste der 36-jährige Patient schließlich gefesselt werden. Er wurde anschließend medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Verletzt wurde niemand.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)