20.4.2021 – Gefährliche Körperverletzung in Marktoberdorf

21.4.2021 Marktoberdorf. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam es Dienstag, 20.4.2021. Dabei stach ein 29-Jähriger mit einem Messer auf seinen Kontrahenten ein. Der 29-Jährige wurde heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Die Streitigkeit zwischen beiden Männern eskalierte gegen 20:00 Uhr. Der 29-Jährige nahm ein Küchenmesser und stach seinem Gegenüber, einem 23-jährigen Mann, damit ins Gesäß.

Der 23-Jährige wurde durch den Stich verletzt und in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert, konnte dort nach ambulanter Versorgung der Wunde aber wieder entlassen werden.

Die Kriminalpolizei Kempten nahm die Ermittlungen auf. Die Hintergründe und der weitere Ablauf des Streits liegen derzeit noch im Unklaren und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Da der 29-jährige Mann bereits eine einschlägige offene Bewährungsstrafe hat und zudem Fluchtgefahr besteht, wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten am 21.4.2021 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt.

Dieser verhängte antragsgemäß Untersuchungshaft wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der 29-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

(KPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)