20.5.2021 – Unfall auf der A7 bei Bad Grönenbach

21.5.2021 Bad Grönenbach. Am Donnerstagvormittag befuhr ein 21-Jähriger mit einem ausgeliehenen Pkw die BAB A7 in Richtung Ulm.

Obwohl er die Autobahn an der Anschlussstelle Bad Grönenbach verlassen wollte, überholte er kurz davor noch einen Lkw und fuhr danach unvermittelt auf die Ausfahrspur.

Aufgrund seiner noch hohen Geschwindigkeit verlor er in der Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sind in der angrenzenden Böschung.

Da der Unfallverursacher angeschnallt war, wurde er nur leicht verletzt und konnte sich selbstständig aus dem auf dem Dach liegenden BMW befreien.

Durch den Unfall wurden zwei Leitpfosten herausgerissen. Außerdem entstand ein Flurschaden.

An dem Pkw entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro.

Aufgrund der aufwändigen Bergung musste die Anschlussstelle Bad Grönenbach für ca. 1 Stunde gesperrt werden.

Derzeit prüft die Autobahnpolizei Memmingen, ob der Fahrer im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

(APS Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)