20.7.2018 – Brand in Babenhausen

20.7.2018 Babenhausen. Über den Notruf der Polizei wurde heute, kurz nach 15 Uhr, eine Brandentstehung in einer Wohnung am Gänsberg mitgeteilt.

Sofort fuhren Streifenbeamte der Inspektionen Memmingen, Illertissen und Krumbach die Unterkunft für Asylbewerber an.

Außerdem wurden über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller der Rettungsdienst und die Feuerwehren von Babenhausen und Klosterbeuren alarmiert.

WERBUNG:

Bis zum Eintreffen hatten die insgesamt fünf Bewohner das freistehende Haus bereits verlassen gehabt.

Einer von ihnen, ein 22-jähriger Somalier, musste durch den Rettungsdienst zur Behandlung einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei hatte der 22-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation mittels eines Heizkörpers eine Decke in Brand gesetzt.

Nachdem diese von der Feuerwehr abgelöscht worden war, wurde das Gebäude gelüftet und die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Es entstand geringer Sachschaden.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)