21.2.2018 – Busbrand in Oberreute – 15 Verletzte

22.2.2018 Oberreute/Lindau. Zum bereits gestern veröffentlichten Busbrand mit 15 verletzten Schülern auf der B 308 bei Oberreute hat sich heute ergeben, dass, wie bereits vermutet, von einem technischen Defekt im Motorraum ausgegangen werden muss.

Der Bus wurde heute von einem Brandermittler der Kriminalpolizei Lindau in Augenschein genommen. Der Brand ist im Motorraum im Heck des Fahrzeugs ausgebrochen. Hinweise für ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Nach Erkenntnissen der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Lindenberg befinden sich momentan noch zwei Schüler der insgesamt 15 Verletzten im Krankenhaus.

WERBUNG:

Die Staatsanwaltschaft Kempten wurde über den Vorfall unterrichtet.

(PP Schwaben Süd/West, 22.02.2018, 11:50 Uhr/ho)

(Foto: Polizei)