21.5.2021 – Oberbürgermeister Manfred Schilder macht sich ein Bild von der Lage im Memminger Impfzentrum

21.5.2021 Memmingen. Die Sonder-Impfaktion im Impfzentrum Memmingen ist in vollem Gange. Oberbürgermeister Manfred Schilder machte sich vor Ort mit Andreas Land (Leiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz), Jochen Glaser (Erster Polizeihauptkommissar) und Raphael Niggl (Stadtbrandrat) ein Bild vom Ablauf der Aktion.

„Ohne die hohe Motivation und den Elan aller Beteiligten aus den verschiedenen Ämtern, der Polizei, des Sicherheitsdienstes und vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer, hätten wir diese Aktion nicht durchführen können“ lobte Schilder. „Dafür danke ich allen sehr.“

Seit 8 Uhr läuft die Aktion, die sehr zur Freude aller Zuständigen in ruhiger und entspannter Art vonstattengeht.

Oberbürgermeister Manfred Schilder (2.v.l.) macht sich vor Ort mit (v.l.n.r.) Raphael Niggl (Stadtbrandrat), Andreas Land (Leiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz) und Jochen Glaser (Erster Polizeihauptkommissar) ein Bild vom Ablauf der Aktion. (Foto: V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen)

Die angemeldeten Impfwilligen können sich mit dem vom Freistaat zur Verfügung gestellten Sonderkontingent des Impfstoffes Johnson & Johnson impfen lassen. Geimpft wird in drei Schichten á 166 Personen von 8 bis 22 Uhr.

Heute, morgen und am Pfingstsonntag können so circa 500 Impfdosen in die Oberarme der impfwilligen Frauen und Männer gelangen. Vorteil des Impfstoffes ist, dass er nur einmal verabreicht werden muss, um wirksam zu sein. Eine Zweitimpfung entfällt somit.

Für die Aktion wurde eigens der Teil der Buxacher Straße vor dem Memminger Impfzentrum im Gebäude der ehemaligen Sebastian-Lotzer-Realschule für den Verkehr gesperrt, ebenso wie die Sedanstraße. Hier können sich die Probanden mit ihrem Personalausweis und ihrer Einladung melden.

Trotz des schlechten Wetters warten die Impfwilligen geduldig, bis sie an die Reihe kommen. (Foto: V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen)

Im extra aufgebauten umzäunten Bereich wird dann gewartet. Im Impfbus, der auf dem Schulhof der Realschule steht, erfolgt die Anmeldung im Impfzentrum. Anschließend geht es zur Impfung in die Turnhalle der Schule, die zu den Impfstraßen 3 und 4 umfunktioniert wurde.

Der reguläre Betrieb des Impfzentrums läuft parallel zu der Sonderaktion in den Impfstraßen 1 und 2 weiter.