22.11.2019 – Streit unter Pärchen endet in Kempten in der Zelle

23.11.2019 Kempten im Allgäu. Ein Pärchen aus Österreich befand sich am Freitagabend bei einer Veranstaltung in Kempten.

Nachdem der 29-Jährige beim Verlassen der Veranstaltung aufgrund seiner starken Alkoholisierung zufällig anwesenden Polizeibeamten negativ auffiel, wurde ihm zunächst ein Platzverweis erteilt.

Nur kurze Zeit später fiel das Paar abermals auf, als es lauthals streitend durch die Fußgängerzone ging. Dabei schubste der Mann seine 36-jährige Lebensgefährtin, woraufhin dieser zur Verhinderung etwaiger Straftaten in Gewahrsam genommen wurde.

Nachdem die Freundin auch zu tief ins Glas geschaut hatte, wurde diese zu ihrem eigenen Schutz ebenfalls in Gewahrsam genommen.

Beide Parteien stritten und schrien sich daraufhin durch die Zellenwände weiterhin an, erst nach längerer Zeit kehrte Ruhe ein, als beide Personen schließlich tief schlummernd ihren Rausch ausschliefen.

(PI Kempten)

(Symbolfoto: Polizei)