22.11.2019 – Unfall bei Waltenhofen

23.11.2019 Waltenhofen. Am 22.11.2019, 16:45 Uhr, befuhr ein 65-jähriger Pkw-Fahrer die B19 in Richtung Kempten.

Als sich der Verkehr vor der Ampel zur Einmündung nach Lanzen staute, musste der 65-Jährige einem anderen Pkw ausweichen, um einen Auffahrunfall zu verhindern.

Hierbei streiften sich jedoch beide Fahrzeuge.

Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu kümmern, flüchtete der 65-Jährige in Richtung Kempten.

Dabei überfuhr er einen Leitpfosten am rechten Straßenrand. Womit er jedoch offensichtlich nicht gerechnet hatte, war eine Großkontrollstelle der Polizei vor Kempten.

In der Kontrollstelle wurde dann schnell klar, warum der Verursacher geflüchtet war.

Im Fahrzeug befanden sich offene Schnapsflaschen, außerdem ergab ein Alkoholtest einen Wert weit jenseits der 1,1 Promille.

Dem 65-Jährigen wurde daraufhin noch vor Ort der Führerschein abgenommen, zudem wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt.

Auf die Frage, wann er denn zuletzt Alkohol getrunken habe, gab der Herr an, dass dies vor 10 Jahren gewesen sei.

(VPI Kempten)

(Foto: Polizei)