22.3.2020 – Unfall in Mittelberg

23.3.2020 Günzach. Am Sonntag, gegen 20:30 Uhr vernahm ein Anwohner in Mittelberg zunächst ein lautes Motorenheulen und anschließend einen Schlag.

Als er das Haus verließ, um nach dem Rechten zu sehen, stellte er fest, dass ein Pkw den Weidezaun durchbrochen, sowie einen dort befindlichen Wasserhydranten aus dem Fundament gerissen hatte.

Der 40-jährige Unfallverursacher lieh sich daraufhin einen Schlepper aus der Nachbarschaft, um seinen Pkw selbst zu bergen. Den Pkw hob er mit dem Frontlader an und stellte ihn ein paar Häuser weiter ab.

Als er bei der Rettungsleitstelle mit der Polizei verbunden werden sollte, legte er auf.

Die hinzugerufenen Polizei-Streifen aus Kempten und Kaufbeuren konnten den Unfallverursacher vor Ort noch antreffen.

Der Atemalkoholtest zeigte mit über zwei Promille eine erhebliche Alkoholisierung an, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Den Unfallverursacher erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, Trunkenheit im Straßenverkehr, sowie Verkehrsunfallflucht.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)