22.6.2018 – Unfälle in Lindau und Bodolz

23.6.2018 Lindau. Eine ganze Reihe von Verkehrsunfällen hatte die Lindauer Polizei am Freitag, den 22.6.2018, zu bearbeiten.

Um 08:20 Uhr bog ein Autofahrer vom Brühlweg nach links in die Holdereggenstraße ein und übersah dabei einen von rechts kommenden anderen Pkw. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000,- Euro.

Zehn Minuten später hat ein Autofahrer an der Ortseinfahrt Enzisweiler die Verkehrsinsel übersehen und das darauf stehende Verkehrszeichen umgefahren. Am Pkw und dem Verkehrsschild entstand Sachschaden von rund 4.500,- Euro.

WERBUNG:

Der nächste Unfall ereignete sich um 10:00 Uhr auf dem Paradiesplatz wo beim Einparken ein Autofahrer einen geparkten Wagen streifte und rund 2.000 Euro Sachschaden verursachte.

Eine Stunde später der nächste Einparkunfall in der Webergasse; hier Sachschaden von geschätzt 1.000,- Euro.

Ein Auffahrunfall auf der B12, um 13:00 Uhr, verursachte neben 9.000 Euro Sachschaden auch die leichte Verletzung eines der beiden Autofahrer.

Nur ganz leicht streifte der nächste unachtsame Einparker den Wagen neben sich um 14:15 Uhr in der Heyderstraße. Der Schaden blieb unter tausend Euro.

Kurz darauf krachte es am Schönbühl, wo ein Fahrer vom Parkplatz auf die Straße einfuhr und mit einem vorfahrtsberechtigten Wagen zusammenstieß. Hier beläuft sich der geschätzte Schaden auf 12.000,- Euro.

Wieder beim Ausparken fuhr, um 16:20 Uhr, in der Kemptener Straße ein Auto einen abgestellten Motorroller um, der nur minimale Schäden davontrug.

Letztlich wurde bei der Dienststelle noch ein Unfall mit Unfallflucht angezeigt, der sich bereits vor zwei Wochen ereignet hatte. In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni wurde in der Röntgenstraße ein Pkw angefahren und beschädigt, der Fahrer fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)