23.11.2019 – Unfall auf der B308 bei Scheidegg

23.11.2019 Scheidegg. 15.000 Euro Sachschaden und drei Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Bundestraße 308 bei Scheidegg ereignet hat.

Ein 53-jähriger Autofahrer verlor am Kreisverkehr bei Scheidegg die Kontrolle über seinen Pkw. In der Folge landete der Pkw ca. zehn Meter von der Straße entfernt in einem ca. zehn Meter tiefergelegenen Bachbett und kam dort auf dem Dach zum Liegen.

Die drei Insassen konnten den Pkw nicht mehr eigenständig verlassen. Erst mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehren Scheidegg und Lindenberg gelang es, die Insassen aus dem Fahrzeug zu befreien.

Die beiden Mitfahrer konnten nach ärztlicher Untersuchung noch vor Ort mit leichten Verletzungen entlassen werden.

Der Fahrzeugführer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Lindenberg eingeliefert.

Aufgrund der bei ihm festgestellten Alkoholisierung von über 1 Promille musste er sich dort zudem einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet unter Anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein Strafverfahren. Auf seinen Führerschein wird er für längere Zeit verzichten müssen.

Am Pkw, welcher von einer Spezialfirma aus Memmingen geborgen werden musste, entstand Totalschaden.

(PI Lindenberg)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)