23.3.2013 – Tödlicher Skiunfall in Sölden

24.3.2013 Sölden (Tirol). Am 23.3.2013, gegen 14:00 Uhr, fuhr ein 35-jähriger finnischer Skifahrer mit hoher Geschwindigkeit auf der rot markierten Piste Nr.4, Gratlift, Gaislachkogel, in Sölden ab.

Am Ende der Piste auf Höhe der Gratlift Sesselbahn Talstation hob der Mann im Bereich einer Geländekante ab, verlor die Kontrolle und schlug wieder auf der Piste auf.

In weiterer Folge stürzte der Skifahrer über den Pistenrand, hob wiederholt ab und kam ca. 50m unterhalb des Pistenrandes im freien Schiraum tödlich verletzt zu liegen.

Im Einsatz standen die Pistenrettung, der NAH “Alpin2″, das KIT des ÖRK, sowie die Alpinpolizei.