23.5.2018 – Schwerer Unfall auf der B16 bei Ellzee

23.5.2018 Ellzee. Heute, gegen 11.40 Uhr, wurde bei der Rettungsleitstelle ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 16 bei Ellzee gemeldet.

Ein 31-jähriger Fahrer eines Kleinwagens fuhr auf der B16 in Richtung Ichenhausen.

Auf Höhe des Gewerbegebiets Ellzee kam er aus bislang nicht geklärter Ursache unvermittelt auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem voll beladenen Betonmischer zusammen.

WERBUNG:

Der PKW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Mittels Spreizschere wurde er von der Feuerwehr geborgen und nach ärztlicher Erstversorgung, schwerstverletzt, mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock herausgerissen wurde, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Der LKW-Fahrer wurde nicht verletzt. Der erst vor wenigen Tagen neu zugelassene LKW wurde vorne links schwer beschädigt, der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Straßenmeisterei das Erdreich im angrenzenden Feld abgetragen und entsorgen.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallgeschehens ein Gutachter beauftragt. Durch die Polizei und das Kriseninterventionsteam aus Günzburg wurden die Angehörigen verständigt und betreut.

Die B 16 war ab 11.40 Uhr vollständig gesperrt. Die Absperrung und Umleitung wurde durch die Feuerwehren, aus Ichenhausen und Ellzee, eingerichtet.

(PI Günzburg)

(Foto: Polizei)