24.12.2019 – Schreckschusswaffe im Pkw

24.12.2019 Stötten am Auerberg. In der Nacht von Montag auf Dienstag, erregte ein Pkw die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife, da der Fahrer des Wagens wiederholt und erheblich gegen die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsvorgaben verstieß.

Bei der Kontrolle des 36-jährigen Mindelheimers wurde eine Schusswaffe gesichtet.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht gesichert war, um was es sich für eine Schusswaffe handelte, wurde der Mann durch die Beamten mit gezogener Waffe aus seinem Auto delegiert.

Es sollte sich herausstellen, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte.

Der Mann konnte keine Berechtigung zum Führen der Waffe vorzeigen, weshalb diese durch die Polizeibeamten sichergestellt wurde. Er war darüber merklich erzürnt.

Trotz der Tatsache, dass der Mann die Taten an Heiligabend beging, muss er mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz und einer weiteren hinsichtlich der begangenen Geschwindigkeitsüberschreitungen rechnen.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)