24.3.2018 – Unfall auf der A96 bei Bad Wörishofen

25.3.2018 Bad Wörishofen. Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der A 96 auf Höhe des Skylineparkes ein Verkehrsunfall, durch den die beiden Fahrzeuginsassen mittelschwer verletzt wurden.

Ein 64jähriger aus Baden-Württemberg fuhr mit seinem VW Polo in Richtung München. Aus bislang unbekannter Ursache nahm er einen Pkw, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, zu spät wahr und musste dadurch stark bremsen.

Gleichzeitig wich er auf den linken Fahrstreifen aus, wodurch sein Pkw ins Schleudern geriet und im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn abkam.

WERBUNG:

Der Pkw durchbrach einen Wildschutzzaun und kam im Böschungsbereich auf der Seite liegend, zum Stillstand.

Ersthelfer konnten den 64jährigen Fahrer und seine 60jährige Beifahrerin über ein Seitenfenster aus dem Fahrzeug bergen.

Der Fahrer kam im Anschluss mit mittelschweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 in ein umliegendes Krankenhaus. Seine Beifahrerin kam ebenfalls mittelschwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Am VW Polo entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 5000 Euro.

Zur Landung des Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn in Richtung München für ca. 40 Minuten komplett gesperrt werden.

(Foto: Polizei)