24.3.2020 – Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Sonthofen

25.3.2020 Sonthofen. Heute Nacht mussten Beamte der Polizei Sonthofen im Bereich Bahnhofstraße eine Gruppe von sechs Personen auflösen, sie sich ohne triftigen Grund in der Öffentlichkeit aufhielten und sich unterhielten.

Bei der Kontrolle fielen den Beamten zwei Kunststofftütchen auf, die hinter einem der Beteiligten am Boden lagen.

Bei den weiteren Überprüfungen wurden letztlich ein Tütchen mit wenigen Gramm Kokain, zehn Kapseln mit möglichen Opiaten als Inhalt und neun verschreibungspflichtigen Tabletten sichergestellt.

Gegen zwei Männer der Gruppe werden Anzeigen nach dem Betäubungsmittel erstellt.

Gegen einen Weiteren wird zudem erschwerend wegen des Verdachts des Handels mit Rauschgift ermittelt.

(PI Sonthofen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)