25.3.2013 – Notlandung mit Gleitschirm in Sillian

25.3.2013 Silian (Tirol). Ein 42-jähriger deutscher Staatsangehöriger startete am 25.3.2013, gegen 13:15 Uhr, in Sillian – ” Am Pietersberg ” (ca. 1.300 m Seehöhe), mit seinem Gleitschirm zu einem Freiflug im Rahmen eines Streckenflugseminares.

Vermutlich aufgrund der wechselnden Windverhältnisse wurde der Gleitschirmpilot im Verlauf dieses Fluges in westliche Richtung abgetragen. Im Zuge einer Drehung in größerer Höhe gegen die vorherrschende Windströmung klappte das Fluggerät kurz ein.

Der Pilot konnte den Schirm rasch wieder öffnen, aber den drohenden Absturz lediglich noch abfangen. Im Zuge der daraus erfolgten offensichtlich ungewollten Landung im Siedlungsgebiet von Sillian, kollidierte er beim Landeanfluges in einer Höhe von ca. 5 Meter mit einem Zypressengewächs und stürzte folglich auf eine asphaltierte Einfahrtstraße, die zu einem Wohngebäude führt.

Dort blieb der Pilot schwer verletzt liegen. Nach der Erstversorgung durch die Rettung Sillian wurde der Verletzte mit dem NAH Martin 4 ins BKH Lienz gebracht und auf der Chirurgischen Intensivstation stationär aufgenommen. Er erlitt bei diesem Unfall einen Beckenbruch, Verletzungsrad schwer.